Wie Tragen?

Tragen ist ab dem 1. Lebenstag möglich. Die Arten zu Tragen sind dabei sehr vielfältig.

Hilfreich die passende Bindeweise zu finden, sind Bindeanleitungen oder eine persönliche Beratung durch eine ausgebildete Trageberaterin (siehe Unsere BeraterInnen)

Tragen braucht zwar etwas Übung. Doch mit ein paar Tricks und Hilfestellungen ist es sehr schnell möglich, erste Bindeerfolge zu erzielen.

Wir empfehlen, das Kind von Geburt an aufrecht und gut gestützt vor dem Bauch, auf der Seite oder auf dem Rücken zu tragen, immer zum Tragenden zugewandt.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Baby zu tragen:

Mit einem Tragetuch: Tragetuch_TB-HP
Ein Tragetuch, welches auch schon Neugeborene optimal stützt, sollte gewebt sein. Gewebte Tragetücher sind den elastischen  überwiegend vorzuziehen.
Ein Tragetuch kann unterschiedlich lang sein. Je nach Bindeweise wird eine unterschiedliche Länge benötigt. Für die Bindeweise des “Kängurus” und des “Einfachen Rucksacks” zum Beispiel wird eine Tuchlänge von 3,60 m empfohlen. Für die “Wickelkreuztrage” sollte das Tuch etwa 4,10m lang sein, und für zwei- oder dreilagige Bindeweisen, wie den “Double Hammock”, ist eine Länge von etwa 4,60m nötig. Diese Empfehlungen richten sich an Tragende mit durchschnittlicher Körperstatur.
Tragetücher haben unterschiedliche Webarten (z.B. Kreuzköper, Diamantköper, Jaquard) und können aus diversen Materialien gewebt sein (z.B. Baumwolle, Leinen, Hanf, Wolle, Bambus, Seide).
Weiters gibt es eine große Auswahl an Mustern und Designs, die von unterschiedlichsten Webereien und Tragetuchfirmen manuell oder maschinell gewebt werden.

Ring Sling_TB-HPMit einem Ring Sling:
Ein Ring Sling besteht aus einem etwa 1,90 m langen Tragetuch und ist am Ende mit zwei Aluminiumringen idealerweise gerafft vernäht. Er sollte die breite Auffächerung der Falten in den Ringen und damit über der Schulter ermöglichen. Unterschiedlich farbige Tuchkanten können das Anlegen, insbesondere das Festziehen wesentlich erleichtern.
Mit dem Ring Sling kannst du dein Kind auf der Hüfte und vor dem Bauch tragen. Ganz hervorragend eignet sich der Sling auch für Neugeborene. In der Handhabung ist er einfach und schnell.

MeiTai_TB-HPMit einer Tragehilfe:
Merkmale einer ergonomischen Tragehilfe sind: Sie besteht aus Tragetuchstoff und ist im Steg dem Kind entsprechend verstellbar. Dann unterscheidet man vier verschiedene Systeme:
Mei Tai und Wrap Conversion: Beide haben ein mehr oder weniger rechteckiges Rückenteil, sowie einem Hüftgurt und Träger zum Knoten, die nicht oder wenig gepolstert sind.
Der Halfbuckle ist eine Tragehilfe, die entweder einen Schnallenhüftgurt oder einen Kletthüftgurt hat und Träger zum Binden.
Der Fullbuckle ist eine Tragehilfe mit Hüftgurt und Schulterträgern mit Schnallen. Bei einem Fullbuckle können die Träger am Hüftgurt befestigt werden, bei vielen Modellen auch am Rückenteil.

Vorteile einer Trageberatung:

    • Du erhältst Informationen, weshalb unsere Babys getragen werden wollen.
    • Du erfährst Grundlegendes über die Entwicklung deines Kindes.
    • Du bekommst Tipps und Tricks, damit das Tragen bequem ist und das Binden erleichtert wird.
    • Du darfst unter Anleitung üben, bis du sicher bist.
    • Du erhältst Kriterien, wie du eine gute Tragehilfe erkennst oder was du beim Kauf eines Tragetuchs oder einer geeigneten Tragehilfe beachten kannst.
    • Du kannst dich über den Tragealltag austauschen und verschiedene Tragetücher und Tragehilfen ausprobieren.
    • Gemeinsam findest du die optimale Bindeweise für dich und dein Kind.

Auf unserer Übersichtskarte findest du die im Verein eingetragenen TrageberaterInnen Südtirols! Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme 🙂